Innere Medizin

Zur Inneren Medizin zählen alle Erkrankungen innerer Organe, Stoffwechsel- und Hormonstörungen.

Kolikdiagnostik und -therapie
Kolik beschreibt einen Symptomenkomplex mit Schmerzen im Bauchraum. Die Standarduntersuchung eines Kolikers beinhaltet neben der klinischen Allgemeinuntersuchung, die rektale Untersuchung und die Einführung einer Nasenschlundsonde.

Zur weiterführenden Diagnostik zählt die labormedizinische Untersuchung des Blutes und ggf. des Bauchhöhlendiagnostik, sowie die ultrasonographische Untersuchung der Bauchhöhle mit den zugehörigen Organen.

Die konservative Kolikbehandlung wie z.B. die Gabe von krampflösenden oder schmerzstillenden Mitteln, Laxantien oder Flüssigkeit führen wir im Stall durch. Koliker, die sehr intensiv betreut oder chirurgisch versorgt werden müssen überweisen wir an Pferde-Kliniken, mit denen wir eng zusammenarbeiten.

Nierenerkrankungen
Nierenerkrankungen kommen selten beim Pferd vor und erfordern in der Regel eine eingehende Diagnostik. Neben dem Nierenfunktionstest können wir eine Endoskopie der Harnwege inklusive der Harnblase durchführen. Im Rahmen der Endoskopie kann die Harnproduktion beider Nieren überprüft werden.

Eine weitere Möglichkeit, insbesondere um Harnsteine in der Harnblase zu diagnostizieren, ist eine Ultraschalluntersuchung der Harnblase von rektal. Über die äußer Bauchwand können beide Nieren geschallt werden.

Neurologische Untersuchung
Die Ursachen für neurologische Erkrankungen können vielfältig sein. Die neurologische Untersuchung kann z.B. einen Hinweis auf eine Ataxie, den Ausfall von (Gehirn-) Nerven geben oder ein Schmerzempfinden geben. Sie beinhaltet die Beurteilung des Verhaltens des Tieres in seiner gewohnten Umgebung und ggf. fremden Umgebung. Zudem werden die Bewegungsbläufe des Tieres und Haltungs-Stellreaktionen, sowie die spinalen Reflexe überprüft.

Viele Untersuchungen sind problemlos im Stall durchführbar und liefern einen Hinweis auf eine Erkrankung. In einigen Fällen ist die Überweisung in eine Spezialklinik zur weiterführenden Diagnostik erforderlich.